How to use the speech recognition tool?

ERN-EYE, ein europäisches Referenznetz für Seltene Krankheiten

Seltene Augenkrankheiten zeigen große Heterogenität und stellen die führende Ursache für Sehbehinderung / Sehverlust bei Kindern und jungen Erwachsenen dar. Signifikante Grenzen bleiben bei der Früherkennung, dem Patientenmanagement und der Forschung. EU-Experten haben beschlossen, sich in einem europäischen Referenznetzwerk zu engagieren.

Alle 24 ERN haben sich zusammengeschlossen, um ukrainischen Menschen mit seltenen Krankheiten zu helfen

Alle 24 Europäischen Referenznetzwerke (ERN) haben eine spezielle Website und eine Kampagne in den sozialen Medien gestartet, um Informationen zu sammeln, die den Angehörigen der Gesundheitsberufe helfen sollen, Unterstützung für ukrainische Patienten mit seltenen Krankheiten zu finden: Diagnose, Behandlung, Beratung.

 

Teilen Sie es mit #ERNcare4Ua

Besuchen Sie die Website www.erncare4ua.eu

 

Was ist ERN-EYE? Finden Sie es im Video heraus!

 

 

Karte der ERN-EYE-Mitglieder in ganz Europa

Map of the ERN-EYE members across Europe 

Full members: Belgium, Czech Republic, Denmark, Estonia, Finland, France, Germany, Ireland, Italy, Latvia, Lithuania, Netherlands, Poland, Portugal, Romania, Slovenia, Spain, Sweden. Affiliated partners: Austria, Croatia, Luxembourg, Hungary,Malta, Slovak

 


Aktuelles

The EJP RD Joint Transnational Call, a funding opportunity for research projects, will be launched on December 12th.

A large meeting with all ERNs took place on 25th October.

 

<  Ältere Nachrichten

 

Achtung

ERN-EYE ist ein europäisches Referenznetzwerk (ERN), das vom ERN-Verwaltungsrat der Mitgliedstaaten genehmigt wurde. Die ERNs werden von der Europäischen Kommission unterstützt. Weitere Informationen zu den ERNs und der EU-Gesundheitsstrategie finden Sie unter http://ec.europa.eu/health/ern Der Inhalt dieser Website stellt die Ansichten des Netzwerks dar und liegt in ihrer alleinigen Verantwortung; Es kann in keiner Weise als Ausdruck der Ansichten der Europäischen Kommission oder anderer Organe der Europäischen Union angesehen werden.

Subscribe to our mailing list

* indicates required

This ERN is supported by: